<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=483515652448547&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Der Aufruf  unserer Webseite mit einem veraltetem Browser verursacht Darstellungs- und Funktionsfehler. Aktualisieren Sie Ihren Browser bitte auf die aktuelle Version. 
Weitere Informationen erhalten Sie bei dem jeweiligen Hersteller.

Beitrag teilen

WEDOLO 

– Echte Lösungen für die Logistik –

Insider, Fahrer, Disponent, Unternehmer - 3 Min. Lesezeit

Lkw-Parkplätze? Diese App sichert dir deinen Platz

Verfasst von Maren Schlichtkrull am 11.09.2019
Maren Schlichtkrull

Das Problem der fehlenden Stellplätze für LKW ist nicht neu: Tägliche fehlen tausende Parkplätze in Deutschland. Doch jetzt kommt Bewegung ins Spiel – dank einer App.

Eine neue Parking-App der KRAVAG schafft hunderte Parkplätze in kürzester Zeit und sogar der niedersächsische Verkehrsminister ist begeistert. Doch was macht die neue App besser als andere?

Wedolo bietet die praktische Lösung: übersichtlich und schnell

Der Markt hat das drängende Problem der Parkplatzsuche für LKW-Fahrer längst erkannt. Überall wimmelt es von Apps, Tools und Webseiten, die riesige Erwartungen schüren. Doch dann? Häufig sind die Kosten hoch und der Nutzen begrenzt. Die Anwendung ist nicht verständlich oder schlichtweg unpraktisch.

Die Logistikplattform Wedolo hat dieses Problem erkannt und möchte in Zukunft neben Tankstellenfinder, Notfallhilfe und Abfahrtskontrolle, auch mit der Parkplatzsuche den Fahrer unterstützen. Alles auf einen Blick – in einer Plattform.

Daher hat die KRAVAG-Versicherung – neben BGL und SVG gemeinsamer Entwickler der Plattform Wedolo – die KRAVAG TRUCK PARKING App entworfen, die LKW-Fahrern die Suche nach freien Stellplätzen erleichtert und zudem zusätzliche LKW-Parkplätze schafft.

Neue App vermittelt Stellplätze auf Betriebshöfen

Fernfahrer, die die kostenlose App nutzen, können sich über Parkplatzkapazitäten, Geheimtipps sowie Komfort und Sicherheit von Parkarealen austauschen. Und das Beste: Die App ermöglicht Speditionen, auf dem eigenen Betriebsgelände freie Parkplätze für andere Fahrer anzubieten. 

Der LKW-Fahrer kann den freien Parkplatz dann bequem über die App finden und buchen. Anschließend kann das Fahrzeug bei dem gebuchten Transportunternehmen sicher abgestellt werden. Weiterer Vorteil: Der Fahrer kann vor Ort die Sanitäranlagen, Aufenthaltsräume oder Küche nutzen.

Das spart Kosten und Zeit – und löst vor allem effektiv das Problem vieler Fahrer, auf übervollen Raststätten keinen LKW-Stellplatz mehr zu finden. Neue Parkplätze müssen zudem nicht erst gebaut werden, sondern bestehendes Betriebsgelände wird als Stellplatz genutzt. Das Konzept: Parkplätze von Unternehmen für Unternehmen. 

Wichtig zu wissen: KRAVAG versichert müssen die teilnehmenden Unternehmen jedoch sein. Schließlich haftet die Versicherung auch bei Schäden durch die Fahrer auf den Betriebshöfen. Nur so funktioniert das Konzept ohne Risiken für die Speditionen.

KRAVAG TRUCK PARKING ist erfolgreich – auch in der Politik

Durch diesen genossenschaftlichen Gedanken könnten Deutschlands Spediteure die Herausforderung der fehlenden Stellplätze für LKW und die teure Parkplatzsuche zukünftig ein Stück weit ohne die Politik meistern. Ziel ist es bereits im ersten Jahr von KRAVAG TRUCK PARKING, 400 neue Stellplätze auf diese Weise zu erschließen und gefährliche Parkmanöver zu verhindern. 

Begeistert über die App äußerte sich auch der Niedersächsische Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann: „Eine starke Idee, die ein echtes Problem unkompliziert und schnell löst“. Er überreichte dem Entwicklerteam Ende August einen staatlichen Fördermittelbescheid und verlieh dem Projekt im Anschluss die Auszeichnung „digitaler Ort Niedersachsens“. Besonders den Beitrag zur Verkehrssicherheit hob Althusmann hervor.

Freie Parkplätze anbieten und finden bald auch bei Wedolo

Mit der Franz Fischer Spedition gibt es bereits erste zufriedene Kunden, die erfolgreich Parkplätze auf ihren Betriebshöfen anbieten. „Beim KRAVAG TRUCK PARKING unterstützen sich die Transportunternehmen gegenseitig“, so die Spedition. Die Branche hält zusammen gegen den Parkplatzkampf.

Bestärkt durch den aktuellen Erfolg, arbeiten die Projektleiter Tim Baumeister und Matthias Jung mit Hochdruck daran, mit der Parking-App ab Sommer 2021 auch auf Wedolo an den Start zu gehen. So soll nicht nur dem Suchen ein Ende gesetzt werden, sondern auch das ewige Springen zwischen zig Applikationen vermieden werden. Mit Wedolo haben Fahrer und Spediteur alle Lösungen auf einer Plattform.

Wer  nicht warten möchte, bis die App in Kürze über Wedolo verfügbar ist, kann sich über die Anwendung über die offizielle Seite informiernen: https://www.kravag-truck-parking.de/ – oder lädt sich die App direkt herunter:

für Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=co.infinum.ptvtruck.kravag&hl=de

für iOS: https://apps.apple.com/de/app/kravag-truck-parking/id1453387839